Eine Wiederentdeckung

“Unsere Mitbürger waren nicht schuldiger als andere, sie vergaßen nur die Bescheidenheit und dachten, daß ihnen noch alle Möglichkeiten offenblieben, was aber voraussetzt, daß Heimsuchungen unmöglich sind. Sie schlossen auch weiterhin Geschäfte ab, bereiteten Reisen vor und hatten eine Meinung. Wie hätten sie da an die Pest denken sollen, die der Zukunft, dem Reisen und dem Gedankenaustausch ein Ende macht? Sie glaubten sich frei, und keiner wird je frei sein, solgange es Geißeln der Menschheit gibt.”

Auf ebay-Kleinanzeigen stieß ich auf die Suchanzeige und erinnerte mich daran, dass ich dieses Buch noch irgendwo im Regal stehen haben müsste. Ich erfreue mich in letzter Zeit sehr daran, Dinge loszuwerden, ohne sie wegschmeißen zu müssen. Eine Gelegenheit also.

Diese Gelegenheit führte dazu, dass ich nach langer Zeit aufgrund der absurden Aktualität wieder einen ganzen Abend mit lesen verbracht habe. Und ein bisschen bereue, die Gelegenheit genutzt zu haben.

Was soll’s – es gibt ja Bibliotheken. Falls sie irgendwann mal wieder öffnen sollten.